Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heute Nachmittag wurde der THW Fachberater gegen 16 Uhr nach Schweitenkirchen alarmiert.

Bei einer dort ansässigen Speditionsfirma wurde bei Verladearbeiten an einem LKW ein 1.000 Liter Tank mit Schwefelsäure beschädigt. Die hochgradig ätzende Säure lief unkontrolliert aus Tank und LKW und verteilte sich auf dem Verladehof. Zudem lief eine große Menge der Substanz in die Kanalisation.

Die Kollegen der Feuerwehren Pfaffenhofen, Schweitenkirchen, Wolnzach, Reichertshofen und der Berufsfeuerwehr Ingolstadt mussten unter höchster Vorsicht und mit CSA (Chemie Schutz Anzügen) arbeiten.


Für das THW Pfaffenhofen ergaben sich keine weiteren Einsatzoptionen, sodass die Kräfte vom OV Pfaffenhofen gegen 17.15 Uhr wieder abrücken konnten.


Eingesetzte Kräfte: 4
Eingesetzte Ausstattung:
ELW Q5

Einsatzdauer: 16:07 - 17:30

Bericht der Feuerwehr Reichertshofen

Bericht von donaukurier.de

Bericht von pfaffenhofen-today.de