Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der erste Einsatz des Tages lies nicht lange auf sich warten. Auf Höhe der Anschlusstelle Pfaffenhofen fuhren 2 Autos aufeinander. Das THW Pfaffenhofen sicherte die Unfallstelle ab und räumte die Fahrbahn. Ein Fahrzeug konnte wieder fahrbereit gemacht werden, das zweite Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt.

Im Anschluss wurde das THW zu einem gemeldeten Verkehrsunfall auf die A9 auf Höhe der Anschlussstelle Denkendorf alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine Massenkarambolage handelte. Erste Kräfte der FFW Denkendorf sowie des BRK waren bereits vor Ort.
Am Unfall beteiligt waren insgesamt 14 Fahrzeuge, die sich über 200 Meter verteilt haben. 6 Personen wurden hierbei verletzt. Die Autobahn war für mehrere Stunden komplett gesperrt, wobei sich ein langer Rückstau gebildet hatte. Nachdem sich an der Einsatzstelle keine Einsatzoptionen mehr für das THW boten, wurde das Stauende abgesichert und der Verkehr teilweise an der Anschlusstelle Altmühltal von der Autobahn geleitet.

Im Laufe des Tages wurde das THW noch zu 4 weiteren, kleineren Einsätzen auf der BAB 9 alarmiert.

Weitere Informationen zum THV Dienst des Technischen Hilfswerks finden Sie hier:
http://www.thw-pfaffenhofen.de/index.php/ortsverband/thv-dienst

Bericht von Pfaffenhofen-Today.de:
http://pfaffenhofen-today.de/lesen--neun-verletzte-bei-mehreren-unfaellen-auf-der-autobahn%5B14307%5D.html

Bericht und Video von INTV.de: (ab 01.02. - 18 Uhr)
http://www.intv.de/unfall-mit-14-fahrzeugen-auf-der-a9-bei-denkendorf-81488/

 

 
Einsatz Nr.: 03 / 2015
Eingesetzte Kräfte: 5
Eingesetzte Ausstattung:
MTW1 mit LED Warntafel

Einsatzdauer: 08:00 - 17:00