Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 "Brand Stallung groß, Hettenshausen Ortsmitte" stand in der Alarmierungs-SMS, als am Freitag Abend gegen 19.30 Uhr die Meldeempfänger gingen. Es war nicht etwa ein Software-Fehler im Alarmierungssystem - tatsächlich stand das gleiche Anwesen wie bereits vor fünf Wochen im Vollbrand. Dieses Mal war ein Komplex mit 60 x 20 Meter betroffen, in dem neben Maschinen vor allem große Mengen an Stroh lagerten. Während sich die Feuerwehren aus Hettenshausen, Ilmmünster Pfaffenhofen und Scheyern um die Brandbekämpfung kümmerten, leuchtete das THW Pfaffenhofen die gesamte Einsatzstelle mit 16 Strahlern, einem Lichtmast und Powermoons aus. Zudem wurden die insgesamt 120 Einsatzkräfte mit Getränken versorgt. Der Radlader mit Anbaugeräten und der Kran waren vor Ort auf Bereitschaft wurden aber nicht eingesetzt. Die Nachlöscharbeiten dauerten die ganze Nacht an. Das 40 KVA Aggregat mit Lichtmast wurde in der Nacht noch zum Abladeplatz für das Brandgut an der B 13 umgesetzt. Mit im Einsatz war noch die UG-ÖEL zur Koordination des Gesamteinsatzes sowie die Kameraden des BRK, die zum Glück nicht eingreifen mussten.


Einsatz Nr.: 46 / 2015
Eingesetzte Kräfte: 23
Eingesetzte Ausstattung:
ELW Q5
MTW1 mit LED Warntafel
MzKW
Kipper mit Ladekran
MTW OV
40 KVA Aggregat mit Lichtmast
PKW Anhänger klein
Teleskoplader

Einsatzdauer: 19:38 - 09:15
Alarmstichwort: B4
Alarm via: Funkmeldeempfänger (Fachberater, Vollalarm Süd, Vollalarm Nord)