Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gegen 20 Uhr wurde von der Integrierten Leitstelle Ingolstadt der 'THW Fachberater Region 10' alarmiert. Zahlreiche Keller standen im Stadtgebiet Ingolstadt unter Wasser. Auch zahlreiche Feuerwehren aus den angrenzenden Landkreisen waren zu dem Zeitpunkt bereits im Einsatz. Der ILS Fachberater wird im Wechsel von den Ortsverbänden im Zuständigkeitsgebiet der Leitstelle (Eichstätt, Ingolstadt, Neuburg und Pfaffenhofen) gestellt und wird von der ILS-Leitung bei größeren Schadenslagen angefordert. Dieses Konzept wurde vor einiger Zeit von der Leitung der Leitstelle angedacht und nun zum ersten Mal erfolgreich umgesetzt. Es stellt eine Ergänzung zu den klassischen THW Fachberatern auf lokaler Ebene dar und zeigt die gute Zusammenarbeit auf diesem Feld in der Region 10.

Kurz nach der Alarmierung besetzte eine Führungskraft aus dem diensthabenden Ortsverband Neuburg den Platz in der ILS.

Zeitgleich wurde auch präventiv die Einsatzzentrale des Ortsverbandes Pfaffenhofen besetzt. In Pfaffenhofen ist die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des Geschäftsführerbereichs Ingolstadt stationiert - mit einer Pumpleistung von über 130.000 Liter pro Minute die leistungsstärkste Einheit deutschlands.
Der Ortsverband Ingolstadt wurde kurz darauf mit der Hanibal-Pumpe angefordert.

Da sich die Situation im Stadtgebiet inzwischen wieder entspannt hatte, wurde die Fachgruppe nicht mehr benötigt und die Pfaffenhofener THWler konnten die Bereitschaft wieder aufheben.


Einsatz Nr.: 27 / 2016
Eingesetzte Kräfte: 6
Einsatzdauer: 20:00 - 22:00