Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viel zu tun für die Pfaffenhofener THWler beim heutigen THV (Technische Hilfe auf Verkehrswegen) Dienst.
Bereits bei der Anmeldung bei der Polizei kam der erste Einsatzauftrag. Verlorene Heuballen auf der BAB 9. Der Einsatz konnte allerdings ohne Eingreifen des THW abgearbeitet werden.

Gegen 9.10 Uhr wurde ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 9 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Denkendorf gemeldet. Durch die unmittelbare Nähe der Pfaffenhofener THV Mannschaft wurde die Einsatzstelle in wenigen Minuten erreicht.
Ein SUV kam auf regensasser Fahrbahn ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und kam im Grünstreifen zwischen Aus- und Einfahrt der Autobahn zum Stehen.
6 weitere Fahrzeuge sowie ein LKW verunfallten bei den Ausweichmanövern.

Das THW sicherte die Unfallstelle gemeinsam mit der Feuerwehr Denkendorf & Kipfenberg ab und beteiligte sich an der Erstversorgung des schwerverletzten Unfallverursachers sowie der 4 weiteren mittleschwer-verletzten Unfallbeteiligten.

Anschließend wurde der, mittlerweile auf über 10 KM angewachsene Stau bis zur Anschlussstelle Greding abgesichert.

Durch die Schwere des Unfalls und auslaufenden Dieselkraftstoff war die BAB 9 bis ca. 13 Uhr komplett gesperrt.


Presseartikel:
http://pfaffenhofen-today.de/lesen--autobahn-denkendorf-05112016a[32437].html
http://www.intv.de/folgenschwerer-unfall-auf-der-a9-bei-denkendorf-152139/
http://www.bild.de/regional/muenchen/unfaelle/unfall-denkendorf-vier-verletzte-48621036.bild.html
http://www.feuerwehr-kipfenberg.de/121-einsatz/

 

Einsatz Nr.: 30 / 2016
Eingesetzte Kräfte: 5
Eingesetzte Ausstattung:
MTW1 mit LED Warntafel

Einsatzdauer: 09:10 - 13:15
Alarmstichwort: VU Schwer
Alarm via: Funk