Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Montag-Abend kam es zu einem Gefahrstoffaustritt in einem Betrieb in Ebenhausen-Werk. Zahlreiche Feuerwehren, BRK, Kreisbrandsinspektion, Landratsamt sowie das THW Pfaffenhofen wurden daraufhin alarmiert. Die THW-Fachberater waren kurz nach Alarmeingang vor Ort und stimmten sich mit der Einsatzleitung ab.

Der erste Einsatzauftrag war die Ausleuchtung des Dekon-Platzes. Bereits fünf Minuten nach Eintreffen des Führungsfahrzeuges wurden daher die beiden großen Alarmschleifen des Technischen Zuges ausgelöst. Der Zugtrupp (THW-Führungsstelle) baute sich, wie bei solchen Schadenslagen üblich, unmittelbar neben der Gesamteinsatzleitung auf und koordinierte den THW-Einsatz.

In der Folge wurden etliche weitere Aufgaben übernommen:

- Ausleuchten des Dekon-Bereichs und der Werkszufahrt (2 Lichtmasten und 40 KVA-Aggregat)
- Ausleuchten der Einsatzleitung (Powermoon)
- Aufbau eines Zelts für die Gesamt-Einsatzleitung mit Beleuchtung und Heizung
- Beheizen eines Transportfahrzeuges als Aufenthalts- und Umkleideraum für die Feuerwehr
- Aufbau eines Verpflegungszeltes (SG 30)
- Übernahme einer Straßensperre von der Polizei
- Stromversorgung Einsatzleitung
- Abpumpen von Löschwasser in einer Halle


Nach einer abschließenden Lagebesprechung wurde der Einsatz gegen 1.00 Uhr beendet und das Material zurückgebaut.

Video vom Einsatz



Einsatz Nr.: 35 / 2016
Eingesetzte Kräfte: 20
Eingesetzte Ausstattung:
ELW Q5
MTW1 mit LED Warntafel
GKW I mit Lichtmast
MzKW
MTW OV
40 KVA Aggregat mit Lichtmast
PKW Anhänger groß



Einsatzdauer: 20.57 - 02.30
Alarmstichwort: THL Chemie
Alarm via: Funkmeldeempfänger (Fachberater, Vollalarm Süd, Vollalarm Nord)