Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Freitagnachmittag ging bei der Gemeinde Baar-Ebenhausen eine Mitteilung über eine unbekannte Substanz auf dem etwa 400qm großen Ebenhausener See ein. Die stechend riechende Substanz konnte nicht augenscheinlich sofort identifiziert werden. Daher waren umfangreiche Messungen und Analysen durch die Rettungskräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und THW notwendig. Die Helferinnen und Helfer des THW Pfaffenhofen führten an mehreren Stellen des Sees Messungen des Sauerstoffgehaltes durch. Das Multicopter-Team versorgte die Einsatzleitung mit Luftaufnahmen ebenfalls von mehreren Stellen des Sees. Nur kurze Zeit später wurde die Substanz als Blaualge identifiziert. Die Algen können bei empfindlichen Personen zu Hautreizungen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen führen. Auch allergische Reaktionen sind möglich. Der See wurde daraufhin für den Badebetrieb gesperrt. Weitere Maßnahmen waren vorerst nicht durch die Rettungskräfte notwendig.




Einsatz Nr.: 27 / 2019
Eingesetzte Kräfte: 18
Eingesetzte Ausstattung:
ELW Q5
MTW1 mit LED Warntafel
GKW I mit Lichtmast
MzKW
MTW OV
PKW OV Astra
Ölwehrgeräteanhänger
100 KVA Aggregat mit Lichtmast
Multicopter

Einsatzdauer: 18:48 - 22:00
Alarmstichwort: Gefahrstoff auf stehendem Gewässer
Alarm via: Funkmeldeempfänger (Fachberater + Zugalarm)