Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach den verheerenden Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz versendet heute auf Anforderung der Einsatzleitung der THW-Regionalstellenbereich Ingolstadt ein Team mit Knapp 30 Mann ins Ahrtal. Die Ortsverbände Neuburg, Ingolstadt und Pfaffenhofen des Technischen Hilfswerk (THW) stellen hierbei einen Technischen Zug mit einer sogenannten Bergungsgruppe, einer Fachgruppe Räumen sowie einer Fachgruppe Notinstandsetzung. Seit Beginn der Flutkatastrophe ist das THW bundesweit im Dauereinsatz. Auslöser war das Tief Bernd, das sich ab dem 13. Juli 2021 nach Mitteleuropa schob. Nach anhaltendem Starkregen im Süden und Westen Deutschlands sind besonders die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen von den Folgen der Zerstörungen betroffen. Über 4.000 THW-Helfer aus über 368 Ortsverbänden sind bisher in den Unwetterregionen im Einsatz gewesen bzw. nach wie vor im Einsatz.
Mit Hilfe der Fachgruppe Räumen aus Ingolstadt, die einen schweren Bagger mitführt, können Wege und Straßen geräumt und Behelfsstraßen errichtet werden. Ebenfalls verfügen die Helferinnen und Helfer über spezielle Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung, wenn es zum Beispiel darum geht ganze Straßenzüge zu beleuchten oder Wasser mittels Tauchpumpen abzupumpen. Geführt wird der komplette technische Zug vom sogenannten Zugtrupp mit fünf Helfern aus Pfaffenhofen. Nach Ankunft im Bereitstellungsraum am Sonntagnachmittag ist damit zu rechnen, dass die Einsatzkräfte unverzüglich ins Ahrtal verlegt werden. Die voraussichtliche Einsatzdauer für diese Mannschaft ist bis kommenden Freitag anvisiert.

Presse: https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/art599,4797615

 

//Update1: 26.07.2021:

Kurz nach Ankunft im sogenannten Bereitstellungsraum am Nürburgring hat unser 30-Köpfiges Team bereits die ersten Aufträge erhalten. Der komplette Zug hat hierbei am heutigen Morgen den Standort direkt ins Schadengebiet im Ahrtal verlegt. Viele Umwege mussten dabei in Kauf genommen werden, da die Straßen und Brücken völlig zerstört wurden und nicht befahrbar sind. An der Einsatzstelle sind neben dem Räumen des Flussbettes auch Logistikaufgaben sowie auch Räumarbeiten in den Straßen. Ein Teil der Mannschaft sorgt in der Zwischenzeit für das eigene Nachtlager, denn hier werden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den nächsten Tagen noch viel zu tun haben.

//Update2: 28.07.2021:

Auch heute war unser mittlerweile 36-köpfiges Team aus fünf Ortsverbänden mit allerhand Aufgaben unterwegs. Das Beräumen des Flussbettes konnte an dieser Einsatzstelle fast abgeschlossen werden. Weiterhin unterstützen die Helferinnen und Helfer die Bewohner des Ortes beim Räumen von Garagen oder auch beim Transport der beschädigten PKWs. Auch Stromleitungen mussten für die Energieversorger freigeschnitten werden, so dass die Stromversorgung wieder hergestellt werden kann. Mit schwerem Gerät errichtete ein weiterer Trupp eine behelfsmäßige Straße und transportierten weiter Müll, Schlamm und Geröll ab. Derweil findet zusätzlich eine Erkundung für weitere Einsatzstellen in der Nähe statt.

//Update3: 29.07.2021:

Schwere Maschinen aber auch anstrengende Handarbeit war am fünften Tag im Einsatzgebiet gefragt. Im Fokus stand heute erneut gemeinsam mit der Bundeswehr der behelfsmäßige Ausbau der Zufahrtswege sowie der Transport von Müll, Geröll und Schlamm, um die Straßen wieder passierbar zu machen an. Die Fachgruppe Fäumen führt hierzu spezielles Gerät für den Bau der Behelfsstraßen mit. Ebenso war das Freiräumen des Flussbettes eine der Hauptaufgaben an dieser Einsatzstelle. Schwierige Fällarbeiten von angespülten Bäumen  mussten ebenso bewältigt werden.

Die komplette Mannschaft (36) besteht derzeit aus Einsatzkräften sowie Gerätschaften aus folgenden Ortsverbänden:
THW OV Ingolstadt
THW OV Neuburg
THW OV Kirchheim unter Teck
THW OV Aalen
THW OV Pfaffenhofen



Presse: https://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Ingolstadt-Auch-aus-Neuburg-THW-aus-der-Region-hilft-im-Ahrtal-nach-Unwetterkatastrophe-id60217866.html

 



Einsatz Nr.: 50 / 2021
Eingesetzte Kräfte: 5
Eingesetzte Ausstattung:
MTW ZTr. mit LED Warntafel
PKW OV Astra
 
Einsatzdauer: 25.07.2021 - 31.07.2021