Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erneut hat sich ein weiteres vierköpfiges Team unseres Ortsverbandes auf den Weg zum Nürburgring gemacht, um nach der Starkregenkatastrophe in Rheinland-Pfalz zu unterstützen. Bereits seit 04.08. sind die Helferinnen und Helfer als sogenannten Zugtrupp, also als Führungskomponente für mehrere Fachgruppen, im Einsatz.

Die Hauptaufgaben sind neben der eigenen Lageerkundung der Einsatzstellen ebenso die Kommunikation mit externen Instanzen sowie das Führen der eigenen unterstellten Einheiten. Weiter Räumen die Einsatzkräfte Zufahrtswege mit schwerem Gerät frei und unterstützen die örtliche Bevölkerung.

Seit Beginn der Flutkatastrophe ist das THW bundesweit im Dauereinsatz. Auslöser war das Tief Bernd, das sich ab dem 13. Juli 2021 nach Mitteleuropa schob. Nach anhaltendem Starkregen im Süden und Westen Deutschlands sind besonders die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen von den Folgen der Zerstörungen betroffen.

Weiter koordinieren die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die Einsatzstellen mit rund 140 Einsatzkräften in Bad-Neuenahr und bilden damit einen von mehreren Untereinsatzabschnitten in der Katastrophenregion im Ahrtal. Da die Erkundungen, Kommunikation und Koordination des Einsatzgebietes recht aufwendig und umfangreich sind, wird das Team von den Kameraden des THW Lindenberg ergänzt. Aktuell steht weiterhin das Räumen der Zufahrtswege, Aufräumarbeiten direkt im Stadtgebiet und die Unterstützung der Bevölkerung im Vordergrund.

Am 10.08. wurde die Mannschaft aus Pfaffenhofen & Lindenberg durch Kameraden aus dem eigenen OV sowie aus Dillingen und Neuburg abgelöst.

Update 1 13.08.21:

Woche für Woche sind nun die Helferinnen und Helfer aus Pfaffenhofen im ständigen Austausch im Einsatz. Mittlerweile ist im Ahrtal das vierte Team zur Unterstützung als Führungsstelle eingebunden. Die Einheiten in Bad-Neuenahr sind in diesem Abschnitt zum Beispiel mit dem Räumen der Zufahrtswege, dem Auspumpen von Tiefgaragen und der Instandsetzung der Infrastruktur stark gefordert.

Update 2 17.08.21:

Mannschaft und Ausstattung aus Pfaffenhofen wurden nun durch die Kameraden aus Roth abgelöst.



Einsatz Nr.: 57 / 2021 (04.08. - 10.08.), 58 / 2021 (09.08. - 14.08.), 59 / 2021 (13.08. - 17.08.)
Eingesetzte Kräfte: 10 PAF / 1 ND / 4 LIN / 5 DIL / 4 NÖ
Eingesetzte Ausstattung:
MTW ZTr. mit LED Warntafel

Einsatzdauer: 04.08.2021 - 17.08.2021
Alarmstichwort: Führungsunterstützung
Alarm via: Telefon