Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Samstag Vormittag brannte eine Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens bei Jetzendorf fast vollständig ab, ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte durch ein Großaufgebot an Rettungskräften verhindert werden.

Das THW Pfaffenhofen wurde im Laufe der Löscharbeiten nachalarmiert. Hauptaufgabe des THW war es, brennendes Heu und Stroh mit Hilfe des Radlader und Krans aus dem Gebäude zu ziehen. Die Arbeiten mussten unter schwerem Atemschutz ausgeführt werden. Da die gesamten Löscharbeiten sehr personal- und materialintensiv waren, unterstützte das THW die Feuerwehren auch mit Atemschutzflaschen und Atemschutzgeräteträgern. Die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren klappte dabei reibungslos.

Am späten Nachmittag wurde dann vorsorglich die Ausleuchtung der Einsatzstelle vorbereitet. Noch vor Einbruch der Dunkelheit konnte der Einsatz jedoch für alle Kräfte beendet werden.

Nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft und dem Reinigen der Fahrzeuge konnten sich die Helfer gegen 19:30 auf den Heimweg machen.

Artikel auf der Homepage der FFW Pfaffenhofen


Eingesetzte Kräfte: 17
Eingesetzte Ausstattung:
ELW Q5
MTW1 mit LED Warntafel
GKW I
GKW II
Kipper mit Ladekran
Unimog
Einsatzdauer: 13:05 - 19:30