Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gegen 6.15 kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Brand eines Industriekomplexes in Reichertshofen. Durch das Feuer entzündeten sich anscheinend einige darin abgestellte Ölfässer wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Bis zu 350 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Unter anderem auch drei Löschzüge der Feuerwehr München sowie ein Flugfeld-Löschfahrzeug. Über eine Million Euro Schaden vermutet die Polizei, die auch von Glück sprach: „Ohne den Westwind hätten wir evakuieren müssen“, so Günther Beck vom Polizeipräsidium Ingolstadt. Auch die mehrere Kilometer entfernte A 9 war betroffen.

Der THW Fachberater rückte, wie bei allen größeren Einsätzen im Landkreis, beim Erstalarm unmittelbar zur Einsatzstelle aus. Ebenso die THW-Besatzung der UG-ÖEL. Aufgrund der bereits absehbaren Lage wurde auch die Unterkunft besetzt. Gegen 8.00 Uhr kam dann die erste Anforderung durch die Einsatzleitung und die Kräfte des Ortsverbandes wurden alarmiert. Angefordert wurden Ölwehrgerät, Kipper, Radlader sowie der THW-Baufachberater aus Neuburg.

Im Laufe des Tages übernahmen die THW-Kräfte verschiedene Einsatzaufgaben:

  • Abpumpen und Aufnehmen von Öl an der Einsatzstelle direkt, im Gemeindegebiet  Reichertshofen sowie im Klärwerk Manching
  • Räumen von Brandschutt mit Hilfe von Radladern
  • Beurteilen der Statik durch den Baufachberater
  • Unterstützung durch diverse technische Hilfeleistungen und Gerät bei Nachlöscharbeiten
  • Treibstoffversorgung der eingebunden Fahrzeuge durch Kanister und mobile Tankstelle
  • Ausleuchten des Geländes zur Brandwache
  • Stromeinspeisung in ein angrenzendes Wohnhauses

Der Baufachberatertrupp des Ortsverbands Neuburg rückte gegen Mittag wieder von der Einsatzstelle ab. Der Ortsverband Ingolstadt wurde zur Unterstützung am Nachmittag mit schwerem Räumgerät nachalarmiert.

Am Freitagvormittag erfolgten der Rückbau und die Herstellung der Einsatzbereitschaft.

Die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren und BRK klappte wie immer reibungslos.

Weitere Infos, Bilder und sogar ein Video auch bei den Kameraden der Feuerwehr Reichertshofen.

Bericht des Donaukuriers

 

Eingesetzte Kräfte OV Pfaffenhofen:  21


Eingesetzte Ausstattung OV Pfaffenhofen:

ELW Q5
MTW1 mit LED Warntafel
GKW I mit Lichtmast
GKW II
Kipper mit Ladekran
MTW2 mit Heckabsicherung
PKW OV A4
Ölwehrgeräteanhänger
56 KVA Aggregat
40 KVA Aggregat mit Lichtmast
PKW Anhänger groß
Radlader


Einsatzdauer OV Pfaffenhofen:  21.06., 06.15  -  22.06., 14:00

 

 

Fotoquellen:
Bild 1 + 2: KBM Nitschke
Bild 9: THW IN
Rest: THW PAF