Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgrund langanhaltender Dürre sind in ganz Portugisa Waldbrände aktiv. Über 2.000 Feuerwehrleute sind im Dauereinsatz. Durch starke Winde dehnen sich die Brände immer weiter aus und bewegen sich rasant auf die Hauptstadt des Landes zu. Portugisa hat eine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, um ein "High-Capacity-Pumping-Modul" zur Löschwasserbereitstellung anzufordern.
Mehr als 30 Auslandsspezialisten aus ganz Bayern übten dieses Szenario an diesem Wochenende am Wasserübungsplatz in Münchsmünster - darunter sieben Helfer aus Pfaffenhofen. Neben den typischen Pumpenaufgaben wurden die Helferinnen und Helfer ebenso mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. So wurde bereits die Einreise in das fiktive Land am Freitag Abend beübt: Vorbereitung der notwendigen Dokumente, Einreise in das Einsatzland, Errichtung des Basecamps, Kontaktaufnahme mit den örtlichen Behörden, Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr und vieles mehr mussten die Helfer bewältigen.

Weitere Infos zum "HCP-Modul" hier:
https://thw-pfaffenhofen.de/index.php/ortsverband/hcp-modul