Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Großschadenslagen und Katastrophen übernimmt der Örtliche Einsatzleiter die Einsatzleitung im Schadensgebiet und befiehlt allen eingesetzten Kräften (Feuerwehr, BRK, THW etc.). Im Landkreis Pfaffenhofen sind von Feuerwehr, BRK und THW Führungskräfte als Örtlicher Einsatzleiter vorbenannt. An der Spitze der Hierarchie steht der Kreisbrandrat Armin Wiesbeck. Der vorbenannte ÖEL des THW ist Andreas Englbrecht.

Zur Unterstützung des ÖEL wurde die UG-ÖEL (Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter) ins Leben gerufen. Die UG-ÖEL setzt sich aus Helfern der Feuerwehr Reichertshofen, Baar und Hohenwart, dem THW Pfaffenhofen und dem Landratsamt zusammen und verfügt über 2 Fahrzeuge. Die Fahrzeuge sind in Reichertshofen und in Pfaffenhofen stationiert. Die UG-ÖEL wird bei verschiedenen Stichwörtern über die Integrierte Leistelle in Ingolstadt automatisch mitalarmiert. Leiter der UG-ÖEL ist Christian Nitschke. Hauptaufgaben der UG-ÖEL sind die Abwicklung des Funkverkehrs, Führen der Stärkeübersicht und des Einsatztagebuchs, Informationsbeschaffung und -aufbereitung (z.B. Gefahrstoffdatenbanken) usw.. Vom THW Pfaffenhofen ist derzeit ein Helfer in der UG-ÖEL aktiv.

Einsätze der UG-ÖEL waren in der jüngsten Vergangenheit beispielsweise ein Großbrand in Geisenfeld sowie ein Gefahrgutunfall in Pfaffenhofen

 

 

 

Bilder Stand 2005